fbpx

Vermeiden Sie Punkte und Fahrverbot – erfahrene Verkehrsanwälte helfen Ihnen!

50% aller Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!

Wir prüfen Ihren Bußgeldbescheid kostenlos

Bitte füllen Sie das Formular aus

Wir prüfen Ihren Bußgeldbescheid kostenlos

Bitte füllen Sie das Formular aus

50% aller Bußgeldbescheide sind falsch.

So helfen wir Ihnen, sich zu wehren:

t

Sie wurden geblitzt

oder von der Polizei angehalten und Ihnen wird ein ordnungswidriges Verhalten vorgeworfen?
h

Post von der Behörde

Wir raten Ihnen, ohne rechtliche Beratung den Anhörungsbogen nicht auszufüllen.
l

Bußgeldbescheid

Gegen den Bußgeldbescheid muss innerhalb von zwei Wochen schriftlich Einspruch eingelegt werden.
U

Was wir für Sie tun

Einspruch einlegen, Akteneinsicht nehmen, untersuchen der Akte nach Fehlern, Mitteilung der Fehler an die Bußgeldbehörde
r

Gerichtliche Entscheidung

Bestenfalls wird das Verfahren im Beschlusswege nach Aktenlage ohne einen Gerichtstermin beendet werden.
i

Beschwerde einlegen

Bei negativer Feststellung können wir eine Rechtsbeschwerde vor dem Oberlandesgericht einreichen.

Weitere Informationen für Sie: